CBD: Ein Wundermittel bei Schmerzen, Schlaflosigkeit oder Depression? | Dr. Wimmer | NDR



CBD-Öle, CBD-Cremes, CBD-Kapseln – im Internet gibt es einen richtigen Hype um CBD-Produkte. Sie sollen bei Kopfschmerzen oder Migräne, Durchfall, Rheuma, Allergien Schlafproblemen und Stress sowie sogar bei Depressionen helfen – also quasi gegen alle möglichen Beschwerden und Krankheiten. Dr. Wimmer nimmt die CBD-Produkte und ihre großen Werbeversprechen im Video mal genauer unter die Lupe.

00:00 – Hype um CBD-Produkte
00:40 – Was ist CBD?
01:15 – Hat CBD nachweislich eine Wirkung?
02:10 – Wissenschaftliche Belege?
02:40 – Verschreibungspflicht für Arznei
03:10 – CBD kein Lebensmittel
03:50 – Zulassungen werden umgangen
05:00 – THC bei Test in Hälfte der Produkte
05:45 – Nebenwirkungen
06:20 – Fazit
07:05 – Kein Schnäppchen

Mehr Infos und Quellen zum Thema:

CBD-Produkte: Hat Cannabidiol eine Wirkung? Mehr Infos bei uns auf der Seite:

Wegen Datenlücken hat die EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa European Food Safety Authority) die Prüfung von Cannabidiol (CBD) als Lebensmittel vorerst gestoppt:

CBD-Öl legal auf dem Markt? Klartext Nahrungeergänzung. Informationen der Verbraucherzentrale:

Informationen und FAQ des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, unter anderem zur Frage, ob das Nahrungsergänzungsmittel CBD verkehrsfähig ist, zur Verschreibungspflicht von CBD-Arzneimitteln und zu CBD als Novel Food:

Übersicht zu medizinischen Untersuchungen zu Cannabidiol:

Untersuchung von 129 CBD- und Hanfprodukten am CVUA Karlsruhe 2020:

Credit: Colourbox Foto: Ira_EVVA

#DrWimmer #CBD #Cannabis
___________________________________________________
NDR GESUND mit Dr. Wimmer ist ein YouTube-Kanal der NDR Gesundheitsredaktion und Dr. Johannes Wimmer.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Die Ernährungs-Docs

Die Bewegungs-Docs

Visite

___________________________________________________
Unsere Richtlinien für Kommentare:

35 comments

  1. Ich nehme auch seit ca. 3 Wochen CBD ein. Bei Niedrigdosierungen konnte ich keine Wirkung spüren. Bei mittleren bis hohen schon. Ich finde das Video aber trotzdem gut, um die "Blinden" Leute etwas zu helfen. Ich schwöre nur auf die Wirksamkeit des Wassers. Über den Rest können wir frei diskutieren. Danke für das Video!

  2. Und Tierversuche bringen uns Menschen 0. Ich bin keine Ratte, wenn ich ein Tierversuch mache, weiß ich wie das bestimmte Tier reagiert, aber ich weiß nicht wie ein anderes Tier , geschweige denn, dass Menschentier darauf reagiert. Vegane Fitness Grüße aus Bayern

  3. 10000Medikamente haben genauso den selben unerforschten Stand wtf? Also bitte..wieder manipuliert durch die Schulmedizin wo alles perfekt ist oder..da gibt es genauso10000Medikamente die die selben Nebenwirkungen haben können gegen was sie eigentlich helfen sollen. Und alles ist erst mal eine Zeit lang unerforscht ..in der Medizin gibt es auch1000 fragwürdige Studien..nichts ist richtig sicher und jeder Körper reagiert auch anders..aber cbd ist echt mal absolut ungefährlich. Nur hat es meiner Meinung nach auch nicht viel Nutzen. Trotzdem würde ich mir lieber das in den Körper geben als scheiß Tabletten der Ärzte die dein Gehirn dauerhaft verändern und dich zu einem Zombie machen!

  4. Ich habe eine Panik/ Angststörung. Mir hilft es unglaublich gut. Mir wurden nach Diagnose Stellung keine Medikamente verschrieben. Es wurde nur gesagt " das bekommt man bei einem Psychotherapeuten ohne Medikamente wieder hin".
    Leider habe ich nach über einem Jahr immer noch keinen Termin bei einem Therapeuten bekommen und Medikamente auch nicht. Hätte ich diese Tropfen nicht gefunden wäre ich nicht mehr arbeitsfähig geschweige denn würde alleine das Haus verlassen.
    Mir geht es viel besser damit. Diese Ignoranz von den Ärzten war auch schlimm. Mir ging es wirklich sehr schlecht aber ohne Psychologe wird einem nicht geholfen. Es ist auch noch kein Termin für mich in Sicht.

  5. CBD Tropfen benötige ich zumindest eher so 15–20 Tropfen, jedoch ist Cannabis mit 1–3 % THC erheblich effektiver.
    Da ich Epilepsie habe, verwende ich das seit 12 Jahren, CBD hat 0 Nebenwirkungen, es sei, du hast n Allergie, aber das betrifft alle Stoffe.

    Es hilft auch gegen die Nebenwirkungen der Antiepileptika wie Kopfschmerzen, Tremor, Schwindel etc., aber auch hier am besten mit geringem THC Gehalt von 1-3 % THC.
    Bei wem rein CBD wirkt, soll dabei bleiben.

    Also CBD ist ungefährlich, auch die CBD Blüten sind harmlos.
    Medizinisches Cannabis hat mehr THC und wirkt eben viel besser, das sollte auch nicht verschreibungspflichtig sein, da es ganz ehrlich gesagt weitaus harmloser ist als die meisten Tabletten, da die noch massiver wirken.

    Panikmache hier und mehr nicht.
    Wenn Cannabis legal werden sollte, könnt ihr ja medizinisches testen, es hilft bei vielen.

    Je höher der THC Wert und je länger verwendet, kann eine psychische Abhängigkeit entstehen.
    Bei 1–3 % THC kommt das selten vor.

    Rauchen aufhören ist weit schwerer, als sich med. Cannabis abzugewöhnen.

  6. Ich brauchte CBD für Schmerzen, und anderen körperlichen Symthome. In 3 Wochen ein Fläschchen für ca. 80 Euro mit gar keiner Wirkung. Und was macht man, wenn man monatelang keine positive Wirkung hat? Man hackt es als etwas ab, das nur überteuert ist…Hände weg!!!

  7. Ich hab es über einen längeren Zeitraum regelmäßig genommen (6 fläschchen) und keinen Effekt gespürt. Außer im Geldbeutel.
    Letztes Jahr hab ich dann alle zusatzprodukte, ergänzungsmittel samt Homöopathie, bachblüten,
    Schüßler in zwei Müllsäcke gepackt und fachgerecht entsorgt. Ich achte jetzt auf meine Ernährung, fühl mich wohl und bin immun bei jedem Hype und der Werbung für „das ultimative“ Medikament bzw. Nahrungsergänzungsmittel. Fühlt sich super an. ——
    Nach 3 angesagten Heilpraktikern, die ich nacheinander über Jahre konsultierte – ohne den kleinsten Erfolg – hab ich mich auch davon befreit und es geht mir besser!

  8. Man könnte nach Ansicht des Videos den Eindruck bekommen…….gesponsert von Big Pharma.
    Nur weil es noch nicht zugelassen ist, bedeutet es NICHT dass es wirkungslos ist.
    Wie kommt es dann, dass viele Menschen durch Einnahme eines guten CBD Öls Linderung ihrer Beschwerden erfahren? Und das ohne Nebenwirkungen.
    Der Satz….besser mal zum Arzt des Vertrauens zu gehen…..naja lassen wir das.
    Wenn ich dort mit Symptomen Schmerz, Depression, Angst, etc. vorstellig werde, geht es keine 5 Minuten und schon hab ich ein Rezept über ein Antidepressivum in der Hand.
    Über Nebenwirkungen, Wechselwirkungen werden üblicherweise nicht viel Worte verloren. Komischerweise interessiert das groß niemanden mehr, wenn man durch ein zugelassenes Medikament Schaden nimmt.
    Dabei sterben pro Jahr in Deutschland zig tausend Menschen durch Nebenwirkungen und Wechselwirkungen durch Medikamente. Ich möchte Medikamente nicht generell verteufeln, aber sie werden viel zu schnell und oft ohne Bedacht verschrieben. Zulassung ok, wird schon nix passieren. Pustekuchen!

  9. Naja, das Video ist nicht sehr hilfreich. Das ist hier kein Jurakanal, demnach ist all dieser Zulassungsquatsch nicht relevant und dass man nicht weiß, was das Zeug eigentlich macht halte ich auch für etwas gewagt… klar, vielleicht kennt man noch nicht eventuelle Langzeitfolgen, aber dass es gegen schwere Schmerzen hilft ist ganz offensichtlich, dafür braucht man keine großartigen Studien…

  10. Ich nehme seit ca. 3 Jahren 10% CBD Öl. Ich habe Arthrose im Daumengelenk und es hilft super, keine Schmerzen, ich kann den Daum normal bewegen. Eine Daumenorthese hatte die Schmerzen sogar verschlimmert. Ich möchte auf mein CBD Öl nicht mehr verzichten.

  11. Habe extrem schlaf probleme kann alles machen extrem müde sein leg mich hin kann nicht schlafen. Hat jemand Erfahrung in der Anwendung gegen Schlaflosigkeit?

  12. Danke Herr Doktor Wimmer das war wieder ein tolles Video 😍😍 ich habe eine Frage vielleicht können Sie mir da einen Tipp geben … ich ernähre mich gesund versuche sehr auf Zucker zu verzichten das gelingt mir im Alltag sehr gut … aber wenn ich mal auf einem Geburtstag bin dann esse ich auch mal ein Stück Kuchen… und jetzt kommt es… für die nächsten 3 Tage ca. verlangt mein Körper den Zucker (mehr zu essen ) versuche es dann zu unterdrücken …. haben sie ein Tipp was ich tun kann das der Körper nicht so sehr danach verlangt ?

    Viele Dank

  13. Meine Güte man kann es auch wieder maßlos übertreiben. Man hätte ruhig ein wenig sachlicher berichten können und nicht alles negative über den haufen scheren. Nebenwirkungen gibt es IMMER UND ÜBERALL. Und ganz ehrlich wenn ich zum Arzt gehe und der mal 5min für mich Zeit hat kann der mich auch nicht exakt beraten. Dann ist fast schon besser wenn ich mich selbst informiere.
    Ich möchte hier mit auf keinen fall sagen dass das immer das richtige ist meistens ist es sicherlich besser zum arzt zu gehen. Dennoch: hier wurde alles über einen kamm geschert und nicht EINMAL auf deren Vorteile eingegangen. Ein komplett subjektiver Beitrag. Schlechtes Video

  14. Neueste Erkenntnisse zeigen, bestimmte Cannabinoide kombiniert (Cannabigerol -CBG und CBD) erzeugen THC, ausserdem werden immer mehr Produkte "gepimpt" mit Isolaten, kein guter Trend… Aber Grundsätzlich sage ich auch, ein vernünftiges CBD Produkt kann vielen Menschen oder auch Tieren bei einfachen Beschwerden helfen, für solche sollte es auch vorgestern Zulassungen geben… Verdammte Stigmatisierung , verhindert richtige Forschung. Cannabis hilft auch bei Demenz und Gehirnleistung zu steigern, vorausgesetzt es wird richtig benutzt und nicht Missbraucht! Ich stelle das jedeen verdammten Tag unter Beweis, denn ich bekomme im Monat als Schmerztherapie 65g, stark THC haltiges Cannabis auf Rezept, mit Kostenübernahme von der Krankenkasse ! Wie wäre es mal it Interviews ?

  15. on point 😎🤘
    Der Hype um CBD Produkte ist nach meiner Ansicht blanke Geldmache.
    So a la Globuli 🙈

    Kennt Ihr eigentlich die Doku von Simplicissimus bzgl. Drogen?
    War noch zu Funk Zeiten des Kanals, also mit ÖR in Coop.
    Kann ich wärmstens empfehlen 🤘

  16. Also ganz ehrlich, für mich persönlich ist die Wirkung von CBD durch eigene Erfahrungen erwiesen!
    Unser Hund leidet unter Epilepsie und wenn er einen Anfall hat, bekommt er CBD Öl speziell für Hunde und sein Anfall ist innerhalb von Sekunden Geschichte! Bevor wir das Öl hatten, war es wesentlich schlimmer und die Anfälle dauerten ein paar Minuten. Da sie nicht wirklich häufig auftreten, hat unser Tierarzt von einer medikamentösen Behandlung erstmal abgeraten und stattdessen CBD empfohlen. Und wir sind dankbar dafür!

    Die 2. Erfahrung machen wir mit unserem 15 Jahre alten Kater. Vor 4 Monaten mussten wir zum Tierarzt, weil es ihm sauschlecht ging. Per Ultraschall der inneren Organe wurde ein 4 cm großes Leberkarzinom gefunden. Der Tierarzt machte uns keine großen Hoffnungen, da er schon eine leichte Leberblutung hatte. Wir sollten uns drauf einstellen, das wir ihn vielleicht noch 1 Woche bei uns haben und er dann stirbt, oder sogar viel früher. Dank Entzündunghemmer, Fiebersenker und Schmerzmittel erholte er sich etwas und wir beschlossen, auch ihm CBD Öl zu geben. Also kauften wir sofort welches speziell für Katzen (das für Katzen darf keine Terpene enthalten!)
    Mittlerweile sind seit seiner Diagnose 4!!!!! Monate vergangen und es geht ihm prächtig, wir genießen jede Sekunde mit ihm und sind so dankbar, das es ihm wieder gut geht, auch wenn es nicht für die Ewigkeit sein wird!

    Also jetzt soll mir nochmal einer sagen, das CBD Öl kein "Wundermittel" ist! Okay, als Wundermittel würde ich es nicht gerade bezeichnen, dennoch verschafft es uns "kleine Wunder"! ❤❤❤

  17. Mir hatte hochdosiertes CBD-Isolat, 800mg und mehr pro 24h, Juli & August 2019 geholfen, ohne das schwerst abhängig machendes Neuroleptikum Aripiprazol klarzukommen, welches ich schon seit 2005 nehme. Leider bin ich dann zwar doch nicht mehr vom Aripiprazol losgekommen, aber eine antipsychotische Wirkung kann ich dem CBD trotzdem nicht absprechen, denn bei vorhergehenden Aripiprazol-Ausschleichversuchen, hatte mich der Rebound Effekt des Neuroleptikaentzuges doch immer schon bei geringfügen Reduzierungen viel schneller zerbröselt, nach 2 oder 4 Wochen Teilreduzierung. Dafür bin ich Warzen losgeworden. Das liegt an der antiviralen Wirkung des Hanfes. Die kohlensauren, hitzeinstabililen, nicht psychoaktiven Vorstufen der Phytocannabinoide CBG, CBD & THC, nämlich CBGa, CBDa & THCa helfen ja auch gegen Coronaviren. Studien dazu können z.B. mit Google gefunden werden.

  18. Ich nehme CBD auch gerne zum Einschlafen und leichten Kopfschmerzen. Man sollte nur ein bis zwei Tropfen für zwei Minuten unter die Zunge geben , dann verteilt sich das auf die Schleimhäute, Rest runterschlucken. Ja, schmeckt sehr gern. Hat keine Nebenwirkungen, wenn man nicht überdosiert. Bitte nicht verteufeln. 💜🌱

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *